Moin moin,

vor ein paar Wochen war ich in Osnabrück auf dem Streetfood-Festival. Meine Eindrücke möchte ich nicht ungeteilt lassen.

Vor kurzem haben die Jungs vom STREET FOOD FESTIVAL ihr Event nach Osnabrück geholt. Da ich nicht weit von Osnabrück entfernt wohne, bin ich mit meiner Freundin dort hin gefahren.
Das Festival ging das gesamte Wochenende (Samstag, Sonntag) und war gut besucht. Als wir das Gelände erreicht hatten, dachten wir zuerst „Wie klein ist das denn?“. Doch der Eindruck täuscht. Es gab etliche Trucks und Stände mit Essen von allen Kontinenten. Klar ist ja auch ’nen Street FOOD Festival.
Mit reichlich Hunger im Gepäck haben wir uns auf die ersten Stände gestürzt. Hauptsächlich gab es BBQ Stände wie zum Beispiel Buns and Sons, bei denen wir ein echt leckeres Pulled Pork Sandwich verdrückt haben. Fleisch war generell ein großes Thema. Von Bacon Bomb Burgern über Rippchen bis hin zu Spanferkel im Brötchen: Man konnte sich verdammt Satt essen.

Doch auch fleischlose Gerichte gab es zu reichlich. Von verdammt lecker bis hin zu sehr kurios. Ich habe an diesem Tag Falafel für mich entdecken dürfen und muss sagen: Immer wieder gerne.
Kurios fand ich allerdings den Trend Süßigkeiten zu frittieren. Ich war ziemlich skeptisch und hab das ganze auch nicht probiert. Soll das echt gut schmecken? Wenn jemand das ganze schon getestet hat, dann kommentiert doch bitte mal, ob sich das ganze lohnt!?

Alles in allem war das ganze Event super lecker. Mir ist jedoch bei so ziemlich jedem Gericht aufgefallen (da ich eigentlich alles auch schon selbst gemacht habe): Selbstgemacht ist irgendwie doch das beste. Es ist wahrscheinlich ziemlich objektiv betrachtet oder ich habe mir das ganze nur eingebildet aber das Essen hat mich einfach nicht vom Hocker gehauen. Versteht mich nicht falsch, es war echt lecker, aber mir hat irgendwie dieses unbeschreibliche etwas gefehlt. Ihr wisst sicher was ich meine 😉

Mit diesen Worten möchte ich euch wärmsten dieses Event empfehlen. Teilt mir gerne eure Erfahrungen mit Street Food mit! Ich freue mich auf euren Input.

Reingehaun‘ auf Wiederschaun‘
Olli

Ein neuer leckerer Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.