Moin moin,

der Januar ist zwar schon fast wieder vorbei aber trotzdem berichte ich heute einmal von meinem Silvester Essen! Wir haben uns mit einigen Freunden getroffen und jeder hat zu einem großen Essen etwas beigetragen. Mein Part betraf unter anderem Spare Ribs. Wenn ich noch einmal die tolle Idee haben sollte an Silvester Spare Ribs machen zu wollen, dann haltet mich davon ab. Es ging morgens um 4 Uhr los, da ich auch Pulled Pork zubereitet habe. Ein geiles Rezept dazu ist unten verlinkt! Draußen waren es angenehme -4 Grad und den Rest kann man sich dann auch denken :D. Aber genug gemeckert.. Los gehts mit meinen Rippchen:
Zubereitung:
Vorbereitung ca. 1 Stunde
Ruhezeit ca. 24 Stunden
Auf dem Grill ca. 6 Stunden
Pro Person ca. 500g Rippchen vom Schwein
Gewürze:
20g Salz
20g Pfeffer
100g Paprika
etwas Knoblauchpulver
etwas Zwiebelpulver
Zum Besprühen:
Eine Mischung aus 1/3 Apfelessig und 2/3 Apfelsaft

Bei der Zubereitung kommt es, wie so oft beim Barbecue, auf die Zeit an. Wir grillen beziehungsweise smoken das Fleisch bei 110-125 Grad für 6 Stunden mit der sogenannten 3-2-1 Methode. Aber bevor es auf den Grill geht erstmal ganz an den Anfang.

Zunächst müssen die Rippchen von ihrer Silberhaut befreit werden. Das ist diese dünne weiße Schicht auf der Innenseite der Rippen. Ein einfacher Trick ist die Silberhaut mit Stiel eines Löffels abzulösen. Dazu einfach einen Teelöffel nehmen und mit der Stielseite auf einem Knochen unter die Silberhaut greifen und dann mit einem Küchentuch möglichst die gesamte Haut abziehen. In der Regel klappt das sehr gut.

Im Anschluss können wir das Fleisch würzen. Aus den Gewürzen einen Rub zusammen mixen und auf den Rippchen gut verteilen. Die gewürzten Rippchen sollten jetzt möglichst für 24 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Am nächsten Tag können wir mit dem Grillen beginnen. Den Grill am besten mit der Minion Ring Methode (link ist unten) befeuern. Direkt am Anfang Holzchunks nach Wahl hinzugeben. Nun zur 3-2-1 Methode. Nachdem der Grill eingeregelt ist werden die Rippchen zuerst 3 Stunden gegart. Nach den 3 Stunden werden die Rippchen kurz vom Grill runter genommen und mit einer Mischung aus Apfelessig und Apfelsaft besprüht und in Alufolie verpackt. Dann kommen die Ribs wieder auf den Grill. Diesmal für 2 Stunden. Nach den 2 Stunden werden die Rippchen wieder ausgepackt und für eine weitere Stunde gegart. Dabei werden die Rippchen mit BBQ Sauce bepinselt.

 

Nach den insgesamt 6 Stunden auf dem Grill sollten die Rippchen vom Knochen fallen. Guten Hunger!

Ein neuer leckerer Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.